Wulf, Christoph

Christoph Wulf, Dr. phil., ist Professor für Anthropologie und Erziehung, Mitglied des Interdisziplinären Zentrums für Historische Anthropologie, des Sonderforschungsbereichs „Kulturen des Performativen“, des Clusters „Languages of Emotion“ und des Graduiertenkollegs „InterArts Studies“ an der Freien Universität Berlin.


Begegnung mit dem Anderen

Orte, Körper und Sinne im Schüleraustausch

2018,  260  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3725-8


Tacit Dimensions of Pedagogy

2012,  136  Seiten,  paperback,  24,90 €,  ISBN 978-3-8309-2649-8


Europäische Bürgerschaft in Bewegung

2011,  304  Seiten,  broschiert,  27,90 €,  ISBN 978-3-8309-2570-5


Der Mensch in der globalisierten Welt

Anthropologische Reflexionen zum Verständnis unserer Zeit

2011,  160  Seiten,  broschiert,  14,90 €,  ISBN 978-3-8309-2528-6


Concepts of Aesthetic Education

Japanese and European Perspectives

2007,  198  Seiten,  paperback,  19,90 €,  ISBN 978-3-8309-1761-8


Hidden Dimensions of Education

Rhetoric, Rituals and Anthropology

2006,  220  Seiten,  paperback,  16,90 €,  ISBN 978-3-8309-1739-7


Desarrollo Sostenible

Conceptos y ejemplos de buenas prácticas en Europa y América Latina

2006,  248  Seiten,  broschiert,  19,90 €,  ISBN 978-3-8309-1664-2


Erziehungswissenschaftliche Zeitdiagnosen: Deutschland und Frankreich

2003,  306  Seiten,  broschiert,  14,90 €,  ISBN 978-3-8309-1261-3


Culture and Education

2003,  240  Seiten,  paperback,  15,30 €,  ISBN 978-3-8309-1227-9


Educational Science

Hermeneutics, Empirical Research, Critical Theory

2003,  164  Seiten,  paperback,  11,90 €,  ISBN 978-3-8309-1259-0


Globalisierung als Herausforderung der Erziehung

Theorien, Grundlagen, Fallstudien

2002,  478  Seiten,  broschiert,  25,50 €,  ISBN 978-3-8309-1166-1


Violence

Nationalism, Racism, Xenophobia

1997,  332  Seiten,  paperback,  19,50 €,  ISBN 978-3-89325-487-3


Education in Europe

An Intercultural Task

1995,  554  Seiten,  paperback,  25,50 €,  ISBN 978-3-89325-258-9

Interview: 40 Jahre „Evaluation“: Es ging mir immer mehr um Begreifen, vorgängig zum Bewerten

Artikel in der Zeitschrift „Zeitschrift für Evaluation“

11. Jahrgang, 2/2012

Interview: 40 Jahre „Evaluation“: Es ging mir immer mehr um Begreifen, vorgängig zum Bewerten

zum Artikel