Schimek, Michael

Nach einer Tischlerlehre Studium der Volkskunde/Europäischen Ethnologie, Mittleren und Neueren Geschichte, Promotion 2001 in Münster mit einer Arbeit über staatliche Einflussnahmen auf das ländliche Bauen zwischen 1880 und 1930 im ehemaligen Land Oldenburg. Nach Leitungstätigkeiten an den Mönchguter Museen in Göhren/Rügen und am Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum in Bad Sobernheim/ Nahe leitet er seit 2011 am Museumsdorf Cloppenburg – Niedersächsisches Freilichtmuseum die bauhistorische Abteilung. Seine Forschungen konzentrieren sich auf den ländlichen Hausbau des 19. bis 21. Jahrhunderts sowie die Freilichtmuseologie.


4 Wände

Von Familien, ihren Häusern und den Dingen drumherum
Das Einfamilienhaus in Deutschland seit 1950

2018,  288  Seiten,  broschiert,  29,00 €,  ISBN 978-3-8309-6379-0


Bauern-, Herren-, Fertighäuser

Hausforschung als Sozialgeschichte

2014,  368  Seiten,  broschiert,  39,90 €,  ISBN 978-3-8309-3157-7


Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Staatliche Einflussnahmen auf das ländliche Bauen:
Das Land Oldenburg zwischen 1880 und 1930

2004,  600  Seiten,  gebunden,  90 sw Abb., 1 farb. Karte,  49,80 €,  ISBN 978-3-8309-1293-4


Die Volkskunde auf dem Weg ins nächste Jahrtausend

Ergebnisse einer Bestandsaufnahme

1998,  260  Seiten,  broschiert,  15,30 €,  ISBN 978-3-89325-567-2