Kim, Sang Sup

KIM Sang Sup (geb. 1961) in Eui-Sung (Korea), studierte Erziehungswissenschaft an der Seoul National University. Nach seiner Lehrtätigkeit in Seoul und verschiedenen Forschungsprojekten im Ssang-Yong Central Educational Institut promovierte er 2002 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster am Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft. Zur Zeit übersetzt Kim Kants „Pädagogik-Vorlesung“ und Schillers „Ästhetische Briefe“, die bisher noch nicht auf Koreanisch erschienen sind.


Die Selbstkonstituierung des moralischen Subjekts und das Faktum der Vernunft

2003,  240  Seiten,  broschiert,  25,50 €,  ISBN 978-3-8309-1251-4