Hasenfratz, Michael

Michael Hasenfratz, geboren und aufgewachsen in Freiburg, hat an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Köln Diplom-Pädagogik studiert. Bereits in seiner Diplomarbeit beschäftigte er sich - allerdings aus strukturalistischer Perspektive - mit dem Phänomen des "Staunens" als einem herausgehobenen Moment subjektiver Zeitlichkeit. Mit der vorliegenden Arbeit promovierte er bei Kersten Reich. Der Autor ist derzeit Lehrbeauftragter am Seminar für allgemeine Pädagogik in Köln.


Wege zur Zeit

Eine konstruktivistische Interpretation objektiver, subjektiver und intersubjektiver Zeit

2003,  398  Seiten,  broschiert,  24,90 €,  ISBN 978-3-8309-1336-8