Sigrid HaunbergerEdgar Baumgartner

Wirkungsevaluationen in der Sozialen Arbeit mittels Realistic Evaluation: empirische Anwendungen und methodische Herausforderungen

Eine systematische Literaturreview

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102130

Artikel kaufen

Abstract

Bei Wirkungsevaluationen in der Sozialen Arbeit kommt dem Evaluationsrahmen der Realistic Evaluation (RE) besondere Bedeutung zu. Die Methode verspricht zu klären, was für wen, wie und unter welchen Bedingungen wirkt. Wie die theoretischen Grundlagen der RE in empirischen Anwendungen umgesetzt werden und wie dabei methodisch vorgegangen wird, ist relativ unerforscht. Um diese Fragen zu beantworten, wurde eine systematische Literaturreview in acht elektronischen Datenbanken durchgeführt. Die 33 letztlich in die Review eingeschlossenen Literaturquellen weisen eine große Heterogenität hinsichtlich der methodischen Umsetzung auf. Empirische Ergebnisse sind, dass sich die RE als vielversprechend für die Implementationsforschung erweist und ihr Potenzial in einem Mixed-Method-Design (aus qualitativen und quantitativen Methoden) ausgeschöpft werden kann. Insgesamt ist die RE als heuristischer Metarahmen einer Wirkungsevaluation zu betrachten, die den Anwendern viele methodische Freiräume lässt.

Schlagworte
Realistic Evaluation, Systematische Review, Soziale Arbeit, Wirkungsevaluation