Eva Quiring

Wirkungen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit messen? Anregungen zu einem lange gehegten Wunsch

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART101119

freier Download

Abstract

In dem Artikel wird das Projektmanagement-Instrument der Wirkungskette näher betrachtet, das seit geraumer Zeit sowohl in der Entwicklungszusammenarbeit als auch in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit im Inland Einzug hält. Neben den politisch-historischen Wurzeln der damit in Verbindung stehenden Diskussion über Erfolgskontrolle, die von Gebern vehement gefordert wird, widmet sich die Autorin der aktuellen Debatte über Wirkungsanalyse von In- und Auslandsprojekten. Welche Aspekte speziell im Rahmen von Wirkungs-Evaluationen betrachtet werden sollten, wie mit Komplexität umgegangen wird und an welche Grenzen dabei Projektverantwortliche sowie Evaluatorinnen und Evaluatoren stoßen, führt letztlich zu einigen zentralen Empfehlungen, die sich an Geber, Projektverantwortliche und Evaluatorinnen bzw. Evaluatoren richten.

Schlagworte
Wirkungskette, Wirkungsanalyse, Wirkungs-Evaluation, Empfehlungen für Geber, Projektverantwortliche und Evaluator/inn/en