Bernd Overwien

Politische Pflanzen

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART104976
.doi: https://doi.org/10.31244/zep.2022.02.02

freier Download

Abstract

Pflanzen genießen eine gesellschaftliche Wahrnehmung, die unter ihrer Bedeutung für das Leben auf dem Planeten liegt. Während die Klimakrise viele Menschen beschäftigt, erfährt die Abnahme biologischer Vielfalt lange nicht so viel Aufmerksamkeit, obwohl die sich anbahnende Katastrophe zwar andere, aber keineswegs geringere Auswirkungen haben dürfte. Zudem hängen beide Phänomene eng zusammen, angesichts der Überschreitung planetarer Grenzen. Deshalb soll hier der Blick auf das Politische der Pflanzen geschärft werden, dem auch in der Bildung für nachhaltige Entwicklung mehr Aufmerksamkeit gebührt.

Schlagworte
Pflanzen, Biodiversität, planetare Grenzen, Bildung für nachhaltige Entwicklung