Hip-Hop – die vergessene Generation Westberlins

Issa Franke

Hip-Hop – die vergessene Generation Westberlins

Die Entstehung einer Kultur in den 1980er Jahren zwischen Rezeption und Praxis

2023,  Populäre Kultur und Musik,  Band 41,  198  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-4738-7

zurück zur Übersicht

Das Buch hat die Entstehung der Hip-Hop-Kultur der 1980er Jahre in Westberlin zum Gegenstand. Im Zentrum steht eine Generation Jugendlicher und junger Erwachsener, die in der Auseinandersetzung mit einer aus New York kommenden und vorrangig über die Medien vermittelten Kultur zu einer eigenen Berliner Hip-Hop-Szene avancierte.

Die Veröffentlichung ist eine explorative Studie und Materialarbeit, die bislang in der Forschung unbekannte bzw. unveröffentlichte Zeugnisse und Dokumente der Kultur und der Akteur:innen beinhaltet. Hierfür sind Interviews und Gespräche mit über 20 Akteur:innen geführt worden, die zwischen 1940 und 1970 geboren sind.

Der Autor verfolgt das Ziel, den Westberliner Akteur:innen eine Stimme in der gesamtdeutschen Hip-Hop-Geschichte zu geben, denn bis dato findet die Historie Westberlins wenig bis gar keinen Eingang in etablierte Narrative. Es wird veranschaulicht, dass die Historiographie des Hip-Hops in Deutschland nicht erst in den 1990er Jahren mit Advanced Chemistry, den Fantastischen Vier oder LSD beginnt, sondern auch die Westberliner Hip-Hop-Kultur der 1980er Jahre in Betracht gezogen werden muss.

Vielleicht interessiert Sie auch:

„Lernen nicht, aber …“ – zur Tanz- und Lernkultur Breaking

Michael RappeChristine Stöger

„Lernen nicht, aber …“ – zur Tanz- und Lernkultur Breaking

Beats. Bauen. Lernen.

Chris Kattenbeck

Beats. Bauen. Lernen.

Manifestation, Konstitution und Entwicklung künstlerischer Handlungsfähigkeit beim Beatmaking

Battle-Rap, Beatboxing und Breaking – Hip-Hop in schulischen und außerschulischen musikpädagogischen Kontexten

Christiane Viertel

Battle-Rap, Beatboxing und Breaking – Hip-Hop in schulischen und außerschulischen musikpädagogischen Kontexten

Eine quantitative Untersuchung mit Schüler*innen und Lehrenden in der Sekundarstufe I

Wie klingt Schwarz-Rot-Gold?

Michael Custodis

Wie klingt Schwarz-Rot-Gold?

Deutsch-deutsche Musikgeschichten