Inklusion in der Lehramtsausbildung – Lerngegenstände, Interaktionen und Prozesse

Anne SchröterMichael KortmannSarah SchulzeKarin KempferSven AndersonGülsen SevdirenJanieta BartzChristopher Kreutchen (Hrsg.)

Inklusion in der Lehramtsausbildung – Lerngegenstände, Interaktionen und Prozesse

2022,  266  Seiten,  broschiert,  37,90 €,  ISBN 978-3-8309-4599-4

Mit Beiträgen von
Simone AbelsSven AndersonJanieta BartzCarsten BenderPaul BergeSilvia-Iris BeutelOliver Böhm-KasperMagdalena BuddebergLaura BühnerChristine DemmerBirgit DrolshagenLaura Ferreira GonzálezMagdalena FörsterSilke FryeLarissa FühnerFranziska GreinerTobias HaertelFlorian HesseSabine HornbergVera JanhsenChristoph KäpplerKarin KempferMichel KniggeScarlett KobsMichael KortmannJan KuhlPoldi KuhlChristina KrabbeKarsten KrauskopfChristopher KreutchenSarah LambSaskia LiebnerBirgit Lütje-KloseInsa MelleWarsa MellesKarina MeyerMarcus NührenbörgerElena PanfilovaAnne Pferdekämper-SchmidtAlexander PuschFranziska RoggePatricia RonanChristiane RubergAnne SchröterAlessa SchuldtSarah SchulzeLeonie SeebachGülsen SevdirenSteffen Siegemund-JohannsenJessica SüßenbachRamona ThümmlerBianka TrollDorothea TubachSimon WagnerHannah WeckAriane S. WillemsJan-Simon Zimmermann

Diese Publikation steht open access zur Verfügung
Icon Open Access

zurück zur Übersicht

Mit der Umgestaltung der deutschen Schullandschaft im Sinne eines Rechtes auf Bildung für alle sahen sich die lehrer*innenbildenden Universitäten in der Situation, das Lehramtsstudium mit dem Fokus auf die Umsetzung einer Schule der Vielfalt neu zu denken. Sie begannen mit der Umstrukturierung von Inhalten und Formaten im Sinne der schulischen Inklusion und deren systematischer Beforschung. Dieser Band rückt vor diesem Hintergrund zwei zentrale Fragestellungen, die sowohl aus Perspektive der Fachwissenschaften, hier insbesondere der Schul- und Sonderpädagogik, und Fachdisziplinen sowie aller Bildungsebenen und Unterrichtsfächer zu beantworten sind, in den Fokus: Was soll in einer inklusionsorientierten Lehramtsausbildung gelernt und gelehrt werden und wie lassen sich diese Prozesse gestalten?