Scholl-Schneider, Sarah

Scholl-Schneider, Sarah

Sarah Scholl-Schneider, Dr. phil., geboren 1978, studierte in Regensburg und im tschechischen Brno Politikwissenschaft, Slawikstik und Volkskunde. 2009 wurde sie im Fach Vergleichende Kulturwissenschaft mit einer Arbeit über tschechische Remigration nach 1989 promoviert. Sie war zunächst Wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Augsburg und Regensburg, von 2012-2020 dann Juniorprofessorin am Institut für Film-, Theater- und empirische Kulturwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Seit 2020 ist sie stellvertretende Direktorin der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz. Ihre Forschungsschwerpunkte sind – mit Blick insbesondere auf Mittel- und Osteuropa – die Migrations- und Biographieforschung.

E-Mail

Jahrbuch Kulturelle Kontexte des östlichen Europa


Jahrbuch Kulturelle Kontexte des östlichen Europa

Heimatliche Enklaven? Bildungs- und Begegnungsstätten von Vertriebenen und Aussiedlern

2022,  264  Seiten,  broschiert,  32,00 €,  ISBN 978-3-8309-4519-2

Jahrbuch Kulturelle Kontexte des östlichen Europa


Jahrbuch Kulturelle Kontexte des östlichen Europa

Vom Dekor der Heimatzeitschriften

2020,  280  Seiten,  broschiert,  32,00 €,  ISBN 978-3-8309-4291-7

Jahrbuch Kulturelle Kontexte des östlichen Europa


Jahrbuch Kulturelle Kontexte des östlichen Europa

2019,  200  Seiten,  broschiert,  32,00 €,  ISBN 978-3-8309-4153-8

Der Sudetendeutsche Tag


Der Sudetendeutsche Tag

Zur demonstrativen Festkultur von Heimatvertriebenen

2019,  318  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-4081-4

"Ein Stück weit ..."


"Ein Stück weit ..."

Relatives und Relationales als Erkenntnisrahmen für Kulturanalysen

2019,  308  Seiten,  broschiert,  39,90 €,  ISBN 978-3-8309-4051-7

Jahrbuch Kulturelle Kontexte des östlichen Europa


Jahrbuch Kulturelle Kontexte des östlichen Europa

2018,  180  Seiten,  broschiert,  32,00 €,  ISBN 978-3-8309-3946-7

Migration und Generation


Migration und Generation

Volkskundlich-ethnologische Perspektiven auf das östliche Europa

2018,  274  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3930-6

Heimatzeitschriften


Heimatzeitschriften

Funktionen, Netzwerke, Quellenwert

2017,  336  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3774-6

Jahrbuch für deutsche und osteuropäische Volkskunde


Jahrbuch für deutsche und osteuropäische Volkskunde

Bewegte Jugend im östlichen Europa. Volkskundliche Perspektiven auf unterschiedliche Ausprägungen der Jugendbewegung seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert

2017,  204  Seiten,  broschiert,  32,00 €,  ISBN 978-3-8309-3743-2

Minderheiten im Europa der Zwischenkriegszeit


Minderheiten im Europa der Zwischenkriegszeit

Wissenschaftliche Konzeptionen, mediale Vermittlung, politische Funktion

2017,  236  Seiten,  broschiert,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3614-5

Jahrbuch für deutsche und osteuropäische Volkskunde


Jahrbuch für deutsche und osteuropäische Volkskunde

Gesundheit und Krankheit bei russlanddeutschen (Spät-)Aussiedlerinnen und (Spät-)Aussiedlern

2016,  216  Seiten,  broschiert,  32,00 €,  ISBN 978-3-8309-3515-5

Jahrbuch für deutsche und osteuropäische Volkskunde


Jahrbuch für deutsche und osteuropäische Volkskunde

25 Jahre Erinnerung an das geteilte Europa

2015,  256  Seiten,  broschiert,  32,00 €,  ISBN 978-3-8309-3337-3

Mittler zwischen Kulturen


Mittler zwischen Kulturen

Biographische Erfahrungen tschechischer Remigranten nach 1989

2011,  280  Seiten,  broschiert,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-2574-3

Monique Scheer (Hrsg.), Bindestrich-Deutsche? Mehrfachzugehörigkeit und Beheimatungspraktiken im Alltag. Tübingen: Tübinger Vereinigung für Volkskunde e. V. 2014, 340 S. ISBN 978-3-932512-78-0.

Artikel in der Zeitschrift „Zeitschrift für Empirische Kulturwissenschaft“

113. Jahrgang, 1/2017

Monique Scheer (Hrsg.), Bindestrich-Deutsche? Mehrfachzugehörigkeit und Beheimatungspraktiken im Alltag. Tübingen: Tübinger Vereinigung für Volkskunde e. V. 2014, 340 S. ISBN 978-3-932512-78-0.

zum Artikel

Petr Lozoviuk, Grenzland als Lebenswelt. Grenzkonstruktionen, Grenzwahrnehmungen und Grenzdiskurse in sächsisch-tschechischer Perspektive. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag 2012, 354 S. m. Abb. (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde, 41). ISBN 978-3-86583-632-8.

Artikel in der Zeitschrift „Zeitschrift für Empirische Kulturwissenschaft“

111. Jahrgang, 1/2015

Petr Lozoviuk, Grenzland als Lebenswelt. Grenzkonstruktionen, Grenzwahrnehmungen und Grenzdiskurse in sächsisch-tschechischer Perspektive. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag 2012, 354 S. m. Abb. (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde, 41). ISBN 978-3-86583-632-8.

zum Artikel