Traugott Jähnichen

Die Digitale Transformation zivilgesellschaftlicher Kommunikation – Theologisch-sozialethische Perspektiven

Shortlink: https://www.waxmann.com/artikelART102554

Buy article

Abstract

Die Digitalisierung verändert grundlegend zivilgesellschaftliche Kommunikationsformate. Der Trend zur Emotionalisierung und Skandalisierung und den "Nebenfolgen" von "Fake news" und "hate speech" fordert zu einer Ethik der Kommunikation heraus. Kirchliche Akteure müssen neben den Standards der Sachlichkeit und Glaubwürdigkeit vor allem die Achtung der "Ehre" des Nächsten Nachdruck verleihen.