Frans L. Leeuw

Kosten und Nutzen von Evaluation – Eine Abhandlung

Shortlink: https://www.waxmann.com/artikelART100569

Buy article

Abstract

Der vorliegende Beitrag behandelt verschiedene ‚Nutzen‘ – im Sinne von der Gesellschaft gewinnbringender Funktionen – von Evaluation. Eingegangen wird u.a. auf gesteigerte Transparenz und Verantwortlichkeit (Rechenschaftslegung), Beiträge zum organisationalen Lernen, dass Evaluationen Experimentieren unterstützen, Dissens provozieren und Demokratisierungsprozesse anregen. Ebenso werden diverse ‚Kosten‘ von Evaluationen aufgezeigt: neben finanziellen und anderen (nicht-finanziellen) Kosten, wie beispielsweise Fehler-Kosten, wird auch auf Nachteile eingegangen, die mit dem ‚Performance-Paradoxon‘, einer verstärkten Routinisierung und dem Verlust ‚kritischer Macht‘ einhergehen. Obwohl der Nutzen von Evaluationen zumeist in den Vordergrund gestellt wird, ist es durchaus ratsam, sich auch mit dem Thema der Kosten und Nachteile von Evaluationen näher zu befassen. Der Umstand, dass die Kosten unter- und die Nutzen von Evaluationen überbewertet werden, könnte auf eine ‚kognitive Verzerrung‘ zurückzuführen sein.

Keywords
Nutzen und Kosten von Evaluationen, Kognitive Verzerrungen, Demokratisierung, Evaluationssysteme, Performance-Paradoxon