Jennifer C. Greene

Evaluation im Dienste des Öffentlichen Wohls: Die Sichtweise einer US-amerikanischen Evaluatorin

Shortlink: https://www.waxmann.com/artikelART100568

Buy article

Abstract

Was ist die adäquate Rolle von Evaluationen in unseren Gesellschaften? Welchen Zwecken und wessen Interessen sollte Evaluation dienen? Welche Beiträge sollte sie für die zivilgesellschaftlichen Strukturen und das soziale Gefüge unserer Gemeinschaften leisten? Im vorliegenden Beitrag wird begründet, dass Evaluation als soziale Praxis nicht nur glaubwürdige Daten bezüglich der Bedeutung und Wirkungen von Sozial-, Bildungs- und Gesundheitsprogrammen liefern kann, was häufig als ihre primäre Aufgabe angesehen wird. Vielmehr kann Evaluation darüber hinaus auch zu sozialen Verbesserungen, zum Wohlergehen derer, für die entsprechende Programme konzipiert wurden, und zum Öffentlichen Wohl beitragen. Eine Evaluationspraxis, die darauf ausgelegt ist, dem Allgemeinwohl zu dienen, ist nicht nur eine in technischer Hinsicht gekonnte (‚professionelle‘), sondern auch eine politisch und sozial verantwortliche Evaluationspraxis.

Keywords
Evaluationszwecke/-funktionen, Soziale Verbesserung, Allgemeinwohl, Demokratische Evaluation