Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bildungspolitik und pädagogische Praxis

Ausgabe

106. Volume, 2/2014

Individualisierung – Standardisierung

‚Individuelle Förderung‘ als bildungspolitische Reformvorgabe und wissenschaft liche Herausforderung

Read article

Author(s)

Beate Wischer Matthias Trautmann

Abstract

In aktuellen Diskussionen um die Reform von Schule und Unterricht kommt dem Ausdruck ‚individuelle Förderung‘ eine zentrale Bedeutung zu. Zunächst wird aus einer kritischen Perspektive auf die damit verbundenen Ansprüche aus Bildungspolitik und -verwaltung eingegangen, indem inhaltliche Konturen und konzeptionelle Ausgestaltung ‚individueller Förderung‘ untersucht werden. Im Anschluss wird dargestellt, welche Herausforderungen mit dem diffusen Konzept für die Wissenschaft verbunden sind. Insgesamt wird argumentiert, dass einzelschulspezifischen Gesamtkonstellationen ‚individueller Förderung‘ deutlich mehr Aufmerksamkeit zu schenken ist.


To be able to read the whole text, you first have to register as an online user and buy the article.

Abo print (zzgl. Versand)59,00 €
Sonderpreis Mitglieder43,00 €
Abo online51,00 €
Einzelheft print18,00 €
Einzelheft online16,50 €
Artikel online5,50 €
Versand Abo Inland9,50 €
Versand Abo Ausland20,00 €