Hochschuldidaktisches Interreligiöses Begegnungslernen

Christian Ratzke

Hochschuldidaktisches Interreligiöses Begegnungslernen

Eine empirisch-explorative Studie zum Potenzial interreligiöser Kompetenzentwicklung in der Ausbildung von Ethik- und Religionslehrer_innen

2021,  Internationale Hochschulschriften,  Band 686,  260  pages,  paperback,  39,90 €,  ISBN 978-3-8309-4415-7

back to overview

Kinder und Jugendliche inspirieren durch ihre religiösen und weltanschaulichen Fragen, Erfahrungen und Überzeugungen die Lehrerbildung. Die Schule als Abbild einer zunehmend religiös und kulturell diversen Gesellschaft gibt Anlass zum Nachdenken über interreligiöses Lernen: Ethik- und Religionslehrkräfte, Studienreferendare und Hochschullehrende können im Hochschuldidaktischen Interreligiösen Begegnungslernen ein Ausbildungsformat verfolgen, um interreligiöse Kompetenzentwicklungen zu erzielen. In didaktisch angeleiteten interreligiösen Begegnungen können Lehrkräfte Kompetenzen wie Perspektivenwechsel und eine vorurteilsbewusste Haltung erwerben, um im Ethik- und Religionsunterricht Schüler/innen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu begleiten und sie auf eine religiös heterogene Lebenswelt vorzubereiten.

Dieser Band thematisiert Potenziale interreligiöser Kompetenzentwicklung aus einer empirisch und international angelegten Studie. Der Autor greift Sichtweisen von Ethik- und Religionsstudierenden unterschiedlicher Religion bzw. Weltanschauung auf, reflektiert den interreligiösen Kompetenzbegriff in der Hochschullehre und entwickelt daraus Empfehlungen für die Ethik- und Religionslehrerausbildung.

Anhang als PDF-Datei zum Download: Anhang

press

Dem Vf. ist mit seiner Diss.schrift Hochschuldidaktisches Interreligiöses Begegnungslernen eine eindrucksvolle Studie gelungen, die nicht nur den hochschuldidaktischen Diskurs im Kontext der Frage nach einer angemessenen Ausbildung von künftigen Religionslehrer:inne:n in einer religionspluralen und weltanschaulich vielfältigen Gesellschaft bereichert, sondern der gerade durch die sorgfältige und strukturierte Aufarbeitung der gesamten relevanten Forschungsliteratur zu diesem Thema und der Entwicklung eines eigenen Kompetenzmodells interreligiösen Lernens Impulse auch für die Diskussion um das interreligiöse Lernen als zentrales Element religiöser Bildung heute überhaupt liefert.
Clauß Peter Sajak, in: Theologische Revue, 118. Jahrgang, Juni 2022