„Auf Fahrt für Führer, Volk und Vaterland“

Juliane Tiffert

„Auf Fahrt für Führer, Volk und Vaterland“

Narrative der Grenz- und Auslandsfahrten Nationalpolitischer Erziehungsanstalten

2021,  Kieler Studien zur Volkskunde und Kulturgeschichte,  Band 14,  334  pages,  paperback,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-4191-0

back to overview

Im Fokus dieser Arbeit stehen die Berichte der Grenz- und Auslandsfahrten Nationalpolitischer Erziehungsanstalten zu den Angehörigen der deutschen Minderheit im südöstlichen Europa. Dabei wird der Frage nachgegangen, wie die Deutungsvorgaben der institutionellen Akteure, der nationalpolitischen Pädagogen, die Ansichten und Äußerungen der individuellen Akteure, der Schüler und Fahrtenteilnehmer, beeinflussten. Die Untersuchung zeigt, wie die Inhalte des Unterrichts in der konkreten Vorbereitung auf die Auslandsfahrt gefestigt und in einem zweiten Schritt über intensives Erleben unterwegs auf die Ebene der Erfahrung gehoben wurden. Die Konstellationen zwischen den erzieherischen und den jugendlichen Akteuren werden dabei als Formen von Indoktrination sichtbar. So belegen die Fahrtenberichte, wie einerseits Differenz im Aufeinandertreffen unterschiedlicher Normensysteme hergestellt und wie andererseits Handlungspotenzial über Elite- und Nationalbewusstsein abgeleitet wurde.

You might also be interested in:

Zwangssterilisation und „Euthanasie“ im Erinnern und Erzählen

Lars Polten

Zwangssterilisation und „Euthanasie“ im Erinnern und Erzählen

Biografische Interviews mit Betroffenen und Angehörigen

Ein letztes Treffen im August 1941

Michael Wermke

Ein letztes Treffen im August 1941

Kurt Silberpfennig und die Praxis religiös-zionistischer Pädagogik

Germanisierung im besetzten Ostoberschlesien während des Zweiten Weltkriegs

Hans-Werner Retterath (Editor)

Germanisierung im besetzten Ostoberschlesien während des Zweiten Weltkriegs

Die Vermittlung des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus

Brigitte Kather

Die Vermittlung des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus

Ein Beitrag zur Identitätsentwicklung Jugendlicher