ISA-Jahrbuch zur Sozialen Arbeit 2018/2019

Das ISA wird 40! Ein solch „runder Geburtstag“ lädt dazu ein, das lang eingeführte ISA-Jahrbuch in besonderer Weise anzulegen und zu gestalten. Er gibt Anlass sich zu freuen, Rückschau zu halten, stolz zu sein, aber auch kritisch zu reflektieren, nicht im Gestern zu verweilen, und vor dem Hintergrund der eigenen Geschichte sowie der fachlichen Entwicklungen einzuschätzen, was die Zeichen der Zeit für eine immer notwendige Weiterentwicklung bedeuten. Dies gilt für die eigene institutionelle Entwicklung und ebenso für die fachlichen Themen, die ein gelingendes Aufwachsen für Kinder und Jugendliche und gute Lebensbedingungen für Familien betreffen. Aus diesem Grund folgt der Jubiläumsband nicht der gewohnten Dreiteilung von fachlichem Schwerpunkt, aktuellen Entwicklungen in den für das Institut relevanten Handlungsfeldern sowie Berichten aus den Projekten des ISA. Stattdessen schaut er zurück, skizziert dann ein aktuelles „Lagebild“ zu wichtigen Themen und blickt schließlich nach vorn. Mit dem Jubiläumsband ist eine Zusammenschau an Beiträgen entstanden, die eine gute Balance hält zwischen angemessener Würdigung, zukunftsgerichteter Rückschau und fachlicher Anregung.