Die Stabsstelle Besondere Aufgaben bei der Treuhandanstalt

Barbara Bischoff

Die Stabsstelle Besondere Aufgaben bei der Treuhandanstalt

Ein funktionales Konzept zur Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität?

2016,  Kriminologie und Kriminalsoziologie,  Band 16,  226  pages,  paperback,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3339-7

back to overview

Die Stabsstelle Besondere Aufgaben bei der Treuhandanstalt wurde eingerichtet zur Bekämpfung von Kriminalität im Zusammenhang mit der Wiedervereinigung. Sie war die erste Institution in Deutschland, die informelle Ermittlungen zur Aufklärung von Straftaten durchgeführt hat. Deshalb kann sie als Prototyp einer Stelle für Criminal Compliance bezeichnet werden.

Barbara Bischoff untersuchte, ob eine solche Institution ein funktionales Konzept zur Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität darstellen kann. Als theoretische und methodische Grundlagen dienten der Labeling-Approach-Ansatz, die Systemtheorie sowie die Grounded Theory. Zur empirischen Bewährung der forschungsleitenden Annahmen wurden Experteninterviews sowie Akten der Treuhandanstalt und Staatsanwaltschaften systematisch ausgewertet.

Im Ergebnis zeigte sich erwartungsgemäß eine nicht unabhängig von den Interessen der Treuhandanstalt entscheidende Institution, die neben der primären Funktion „Kriminalitätsbekämpfung“ sekundäre, manifeste und latente Funktionen erfüllte.

You might also be interested in:

Strukturelle Bedingungen von Wirtschaftskriminalität

Kari-Maria Karliczek

Strukturelle Bedingungen von Wirtschaftskriminalität

Eine empirische Untersuchung am Beispiel der Privatisierungen ausgewählter Betriebe der ehemaligen DDR

Diebstahlskriminalität von Jugendlichen

Jochen Wittenberg

Diebstahlskriminalität von Jugendlichen

Eine Überprüfung der Theorie des geplanten Verhaltens am Beispiel des Ladendiebstahls

Die Behandlung junger Straftäter in den USA

Marcus Schaerff

Die Behandlung junger Straftäter in den USA

Von der Kolonialzeit bis zum 21. Jahrhundert

Medienkonsum und Delinquenz

Kristina-Maria Kanz

Medienkonsum und Delinquenz

Panelanalysen zu den Wirkungen des Gewaltmedienkonsums von Jugendlichen