Schulentwicklung und Schulwirksamkeit als Forschungsfeld

Heinz Günter Holtappels (Editor)

Schulentwicklung und Schulwirksamkeit als Forschungsfeld

Theorieansätze und Forschungserkenntnisse zum schulischen Wandel

2014,  264  pages,  paperback,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3108-9

back to overview

Die Verknüpfung von „Schulentwicklung“ und „Schulwirksamkeit“ wird in neuerer Zeit zunehmend diskutiert. Der vorliegende Band zielt darauf ab, Verbindungslinien zwischen zentralen Feldern von Schulentwicklungsprozessen und der Schulwirksamkeitsforschung zu thematisieren. Theoretische Ansätze und empirische Befunde zur Schulentwicklung werden daraufhin geprüft, ob sie Gelingensbedingungen hinsichtlich der Wirksamkeit von Schul- und Unterrichtsvariablen und zur Qualitätsverbesserung im Zeitverlauf hergeben.

Der Band greift aktuelle Theorieansätze auf und legt mit den Beiträgen namhafter Autorinnen und Autoren einerseits neue Forschungsbefunde vor, andererseits wird zu zentralen Themenfeldern eine Bilanz zu bisherigen Erkenntnissen gezogen. Die Beiträge präsentieren bedeutende Forschungsbefunde aus der deutschen und der internationalen Schulentwicklungs- und Schulwirksamkeitsforschung. So bietet der Band – in einem Feld mit Theoriebedarf – einen Fundus an wertvollen Erkenntnissen mit Impulsen für weitergehende Theoriebildung und Forschung.


Mit Beiträgen von

Wilfried Bos, Thomas Brüsemeister, Bert Creemers, Tobias Feldhoff, Martin Goecke, Lisa Gromala, Uwe Hameyer, Heinz Günter Holtappels, Hans-Günter Rolff, Wolfram Rollet, Katja Scharenberg, Klaus-Jürgen Tillmann, Tony Townsend und Jochen Wissinger.

press

Der Band bietet durch die Beiträge [...] einen fundierten und vielfältigen Überblick über zentrale theoretische Entwicklungen und Forschungsergebnisse der beiden Bereiche. [...] Zusammenfassend ist der Band aufgrund seiner Vielfalt und der Darstellung des derzeit aktuellen Forschungsstandes, aber auch der historischen Sensitivität, als geeignetes Werk zur Einarbeitung in die benannte Thematik für Studierende sowie für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu empfehlen. Auch bietet der Band in seiner Gesamtheit Impulse für weitere Forschungsaktivitäten. Für Schulpraktikerinnen und Schulpraktiker erscheint insbesondere der Beitrag von Hans-Günter Rolff lesenswert.
Karin Racherbäumer in: Erziehungswissenschaftliche Revue, 5/2015