Die Zusammenarbeit zwischen Schule und Theater

Katrin Valentin

Die Zusammenarbeit zwischen Schule und Theater

Empirische Ergebnisse für die Fachdebatte und hilfreiche Reflexionen für die Praxis

2013,  Erlanger Beiträge zur Pädagogik,  Band 11,  268  pages,  paperback,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-2836-2

back to overview

Dass Schulen und Theater, Theater und Schulen kooperieren, ist nicht neu. Offensichtlich ändern sich die Formen der Kooperation seit einiger Zeit erheblich. Aber was heißt überhaupt „Kooperation“? Die beteiligten Akteure unterliegen sehr unterschiedlichen Handlungslogiken: Schulen sind für Bildung, Theater für Kunst da. Kooperation versteht sich unter dieser Bedingung keineswegs von selbst.

Gestützt auf empirische Erhebungen (qualitative und quantitative Interviews und Recherchen) wird in diesem Buch grundlegenden Fragen nachgegangen, die die Chancen und die Fallstricke der Kooperation aufdecken. Wie lässt sich die Formenvielfalt systematisch beschreiben? Wie erleben Lehrkräfte und Theaterleute die gemeinsame Arbeit? Nach welchen Kriterien kann man eine Kooperation als gelungen bezeichnen? Welchen Kenntnisstand haben die zuständigen Ministerien über Theater an der Schule?

Die Antworten auf diese Fragen ermöglichen ein tieferes Verständnis für das Zusammenwirken von Schule und Theater und führen zur Formulierung von konkreten Empfehlungen für die Weiterentwicklung dieses künstlerisch und pädagogisch aufregenden Handlungsfeldes.

press

Neben reichlichen Erfahrungsberichten [...] finden die LeserInnen außerdem konkrete Empfehlungen für die Weiterentwicklung dieses Handlungsfeldes in der Praxis. Ein empfehlenswertes Buch – geprägt durch die zahlreichen Erfahrungen der Autorin in der Theaterpädagogik.
Svenja Wehrhöfer in: neue deutsche schule, 7–8/2013

Das Buch ist materialreich, bringt aufschlussreiche Zitate, interessante Details, treffende Interviewäußerungen, zeigt ein Feld in Bewegung.
Hans Wolfgang Nickel auf socialnet.de

[...] empfehlenswerte Grundlagenstudie [...]