Kollektive Identitäten im Nahen und Mittleren Osten

Rüdiger RobertDaniela SchlichtShazia Saleem (Editor)

Kollektive Identitäten im Nahen und Mittleren Osten

Studien zum Verhältnis von Staat und Religion

2010,  504  pages,  E-Book (PDF),  40,40 €,  ISBN 978-3-8309-7394-2

back to overview

Voreingenommenheiten bestimmen vielfach unser Bild vom Nahen und Mittleren Osten. Das betrifft insbesondere das Dreiecksverhältnis von Identität, Staat und Religion. Selbstbild und Fremdbild klaffen hier weit auseinander. Ängste und Pauschalisierungen gegenüber einer unzulässig mit ‚dem‘ Islam gleichgesetzten Staatenwelt sind die Folge. Identitäten und Identitätskonstruktionen im Nahen und Mittleren Osten sind indes vielfältig und komplex. Unterschiedliche Mythen, Erzählungen und Symbole, aber auch Macht und Interessen führen zu divergierenden, ja nicht selten miteinander im Konflikt stehenden Identitäten. Religion ist zwar ein identitätsbildender Faktor, er ist aber nicht der allein bestimmende.

Dieser Sammelband setzt sich in 24 Beiträgen mit dem Verhältnis von transnational-universalistischen und nationalstaatlich-partikularistischen Identitätskonstruktionen im Nahen und Mittleren Osten auseinander. Er befasst sich mit der Entstehung, der Dauerhaftigkeit und dem Wandel derartiger Konstruktionen. Er ist zugleich eine Aufforderung und eine Mahnung, den Staaten des Nahen und Mittleren Ostens nicht mit pauschaler Ablehnung zu begegnen, sondern sich ihnen mit Einfühlungsvermögen zu nähern. Als Ergebnis interdisziplinärer Forschungsarbeit versucht er, dazu einen Beitrag zu leisten. Er beruht auf einem gemeinsamen Projekt der ‚Werkstatt Nahost‘ des Instituts für Politikwissenschaft und des Exzellenzclusters ‚Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne‘ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.


Mit Beiträgen von

Britta Acksel, Handan Aksünger, Oliver Borszik, Zehra Ergi, Maximilan Felsch, Fereshte Hedjazi, Tim Karis, Julia Kaspari, Denise Kunkel, Alev Masarwa, Marius Meyer, Anna Catharina Müller, Menno Preuschaft, Mahmoud Rambod, Rüdiger Robert, Hanna Röbbelen, Werner Ruf, Shazia Saleem, Daniela Schlicht, Eva-Maria Schrage, Sven W. Speer, Antje Thul, Verena Voigt.