Textsorten und kulturelle Kompetenz<br />Genre and Cultural Competence

Sigmund KvamKaren Patrick KnutsenPeter Langemeyer (Editor)

Textsorten und kulturelle Kompetenz
Genre and Cultural Competence

Interdisziplinäre Beiträge zur Textwissenschaft
An Interdisciplinary Approach to the Study of Text

2010,  322  pages,  E-Book (PDF),  31,40 €,  ISBN 978-3-8309-7253-2

back to overview

Der sprachliche Text in und zwischen den Kulturen, der aus sprachwissenschaftlicher, literaturwissenschaftlicher und sozialwissenschaftlicher Perspektive behandelt wird, ist gemeinsamer Gegenstand der Beiträge. Die Themen sind weit gefächert: Neben theoretischen Fragen zum Textverstehen und zur Übersetzung werden Textsorten wie Gebrauchsanweisungen, Lehrpläne und Romane des 20. Jahrhunderts untersucht sowie Kommunikationsstrukturen in der Wissenschaft, im Bildungswesen, im Gesundheitswesen und in der Wirtschaft analysiert.
Der Band ist aus einer interdisziplinären und internationalen Tagung hervorgegangen, die 2009 an der Gesamthochschule Østfold (Halden, Norwegen) stattfand. Die Autoren arbeiten an Hochschulen und Universitäten in Dänemark, Griechenland, Norwegen, Österreich und Schweden.

The major topic of this book is the communicative unit of the text, both within and between cultures. The concept of text is analyzed from a number of different perspectives; for example from a linguistic perspective, from the point of view of literary studies and from the field of the social sciences. In addition to posing theoretical questions on genres and translation studies, the authors examine a variety of texts, such as instruction manuals, study programmes, contemporary literature as well as focusing on communicative structures in science, educational systems, health care and business.
The articles in this anthology were inspired by a workshop on the interdisciplinary study of the concept of text arranged at Østfold University College in Halden, Norway in 2009. The authors are researchers at universities and university colleges in Austria, Denmark, Greece, Norway and Sweden.