Informelles Lernen von Lehrkräften

Maren Heise

Informelles Lernen von Lehrkräften

Ein Angebots-Nutzungs-Ansatz

2009,  Empirische Erziehungswissenschaft,  Band 16,  238  pages,  E-Book (PDF),  19,90 €,  ISBN 978-3-8309-7209-9

back to overview

Die professionelle Handlungskompetenz von Lehrerinnen und Lehrern steht im Zentrum der aktuellen wissenschaftlichen wie auch bildungspolitischen Diskussion über Schul- und Unterrichtsqualität. Vor diesem Hintergrund thematisiert die Studie die Relevanz berufsbegleitender, informeller Lernformen für die professionelle Entwicklung im Lehrerberuf. Es wird untersucht, in welchem Maß und in welcher Form Lehrkräfte informelle Lerngelegenheiten nutzen, um berufsrelevante Kompetenzen weiterzuentwickeln. Darüber hinaus werden auch die Angebotsstrukturen am schulischen Arbeitsplatz der Lehrkräfte betrachtet. Als Datengrundlage dienen mehrere bundesweite statistische Erhebungen, eine repräsentative Schulbefragung in Nordrhein-Westfalen sowie eine Lehrkräftebefragung.

Die Studie kommt zum Teil zu überraschenden Befunden: So sind Lehrkräfte eine vergleichsweise lernaktive Berufsgruppe. Dies, obwohl die Bedingungen an der Mehrzahl der Schulen hierfür alles andere als unterstützend sind.