Professionelle Kompetenz angehender Lehrerinnen und Lehrer

Sigrid BlömekeGabriele KaiserRainer Lehmann (Editor)

Professionelle Kompetenz angehender Lehrerinnen und Lehrer

Wissen, Überzeugungen und Lerngelegenheiten deutscher Mathematikstudierender und -referendare – Erste Ergebnisse zur Wirksamkeit der Lehrerausbildung

2008,  512  pages,  paperback,  44,90 €,  ISBN 978-3-8309-1940-7

back to overview

Im Rahmen der Studie "Mathematics Teaching in the 21st Century (MT21)" wurde erstmals in Deutschland das fachbezogene und fächerübergreifende Wissen angehender Lehrerinnen und Lehrer getestet. Als Teil einer internationalen Vergleichsstudie zur Wirksamkeit der Mathematiklehrerausbildung erlaubt MT21 zudem Einsichten in Stärken und Schwächen der deutschen Lehrerausbildung.

Vor dem Hintergrund einer auf berufliche Anforderungen ausgerichteten Definition professioneller Kompetenz von Lehrpersonen haben 849 zukünftige Mathematiklehrkräfte der Sekundarstufe I an einem Test zu ihrem mathematischen, mathematikdidaktischen und erziehungswissenschaftlich-pädagogischen Wissen teilgenommen. Darüber hinaus wurden ihre berufsbezogenen Überzeugungen erfasst und sie wurden zu ihren Lerngelegenheiten in der Lehrerausbildung befragt.

Dieser Band präsentiert die grundlegenden Ergebnisse dieser Studie. Analysen zur Dimensionalität professioneller Kompetenz und deskriptive Ergebnisse zum Wissensniveau sowie zu den Überzeugungen der Studierenden und Referendare am Ende der Ausbildung werden durch Detailanalysen zu den beiden untersuchten Ausbildungsgängen - angehende Mathematiklehrerinnen und -lehrer der Grund-, Haupt- und Realschule sowie des Gymnasiums und der Gesamtschule - und Mehrebenenanalysen ergänzt.

Die Ergebnisse sind repräsentativ für vier Ausbildungsregionen in Deutschland, in denen die jeweiligen Universitäten und die umliegenden Studienseminare teilgenommen haben und die das vorhandene Spektrum an Lehrerausbildungssystemen weitgehend abdecken. Ein internationaler Vergleich der deutschen Ergebnisse mit MT21-Ergebnissen aus Bulgarien, Mexiko, Südkorea, Taiwan und den USA ermöglicht die Herausarbeitung und Einordnung spezifischer Stärken und Schwächen der deutschen Stichprobe.


Mit Beiträgen von

Kiril Bankov, Sigrid Blömeke, Nils Buchholtz, Tenoch Cedilllo, Leland Cogan, Anja Felbrich, Sabine Hochholdinger, Richard Houang, Feng Jui Hsieh, Shin Il Han, Gabriele Kaiser, Rainer Lehmann, Andreas Marx, Christiane Müller, Lynn Paine, Hans-Dieter Rinkens, Marcella Santillan, Niclas Schaper, William H. Schmidt, Björn Schwarz, John Schwille, Susan Seeber, M. Teresa Tatto, Tanja Ulbricht

press

In methodisch anspruchsvoller Weise machen emprirische Befunde transparent, wie sich erziehungswissenschaftliches Wissen und professionelle Überzeugungen im Verlauf des Studiums für die Lehrämter entwickeln, welche Faktoren deren unterschiedliche Ausprägungen bewirkt haben und welche Folgerungen daraus für die Gestaltung der Ausbildung [...] gezogen werden können. – Ein umfangreicher, aber gut nachvollziehbarer und auch selektiv lesbarer Bericht.
Jörg Schlömerkemper in: Pädagogik. H. 9. 2008.

This volume consists of an introduction and 17 well-structured chapters [...]. They successfully contribute to eliminate the empirical research deficit in the field of teacher education, a deficit which has been pointed out over and over again. The fact that the authors compare their research methods and results with those of other studies makes this volume valuable equally to teacher educators [...] and to researchers in this field.
Annegret Helen Hilligus in: ZDM Mathematics Education, 41/ 2009.

You might also be interested in:

Professionelle Identitätsbildungsprozesse angehender Englischlehrpersonen

Katrin Schultze

Professionelle Identitätsbildungsprozesse angehender Englischlehrpersonen

Theoretische, methodologische und empirische Annäherungen

Das professionelle Ethos von Lehrerinnen und Lehrern

Hans-Rudolf SchärerMichael Zutavern (Editor)

Das professionelle Ethos von Lehrerinnen und Lehrern

Perspektiven und Anwendungen