Sozialpädagogik in der beruflichen Integrationsförderung

Manfred EckertDietmar HeislerKaren Nitschke

Sozialpädagogik in der beruflichen Integrationsförderung

Band 2: Handlungsansätze und aktuelle Entwicklungen

2009,  290  pages,  E-Book (PDF),  23,90 €,  ISBN 978-3-8309-6813-9

back to overview

Das Konzept der "sozialpädagogisch orientierten Berufsausbildung" bildet seit über zwanzig Jahren den pädagogischen Kern der Unterstützungsmaßnahmen für Schulabgänger, deren Übergang in Ausbildung, Beruf und qualifizierte Beschäftigung zu scheitern droht. Im Rahmen einer empirischen Studie wurden die Handlungsbedingungen und -ansätze der Sozialpädagogik in den von der Bundesagentur für Arbeit finanzierten Maßnahmen der Berufsvorbereitung und Benachteiligtenförderung (außerbetriebliche Berufsausbildung und ausbildungsbegleitende Hilfen) untersucht. Der Forschungsansatz berücksichtigt dabei die verschiedenen Perspektiven der wichtigsten Akteure in diesem Handlungsfeld, so dass erstmals ein vielschichtiges Bild über den Lösungsbeitrag entsteht, den die Sozialpädagogik zur beruflichen Integrationsförderung junger Menschen beisteuert.

Dieser Band der Studie untersucht die verschiedenen Aufgabenfelder und Tätigkeiten der Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, die sie im Handlungsfeld der beruflichen Integrationsförderung wahrnehmen. Dabei richtet dieser Teil der Studie seinen Fokus auch auf die Veränderungen dieses Handlungsfeldes im Zuge der Arbeitsmarktreformen, insbesondere der Einführung des Neuen Fachkonzeptes der Berufsvorbereitung, sowie die Konsequenzen dieser strukturellen Veränderungen für das sozialpädagogische Handeln.

press

Der vorliegende Bericht enthält eine Vielzahl von Einzelergebnissen, die von den Autoren in einen soliden Zusammenhang gestellt werden. Dem Leser werden die Handlungsformen und -ansätze der Sozialpädagogik in der berfulichen Integrationsförderung in allen Einzelheiten vor Augen geführt, ebenso wie deren Grenzen. Insofern kann das Buch, zusammen mit dem ersten Band, den Anspruch einer "Neuvermessung des sozialpädagogischen Handlungsfeldes" in der Benachteiligtenföderung und der Berufsvorbereitung uneingeschränkt einlösen.
Matthias Brungs in: www.socialnet.de vom 03.06.2008.