Forkarth, Claudia

Claudia Forkarth (ehem. Luft) studierte Germanistik und Sozialwissenschaften für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen in NRW. Von 2018 bis 2021 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen am Lehrstuhl für „Didaktik der Sozialwissenschaften“ von Prof. Sabine Manzel, am Institut für Politikwissenschaft. Seit Mai 2022 arbeitet sie dort als Akademische Rätin. Zuvor war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt SchriFT II (2018-2021) und von Februar 2021 bis Mai 2022 am Institut für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache im Rahmen von ProDaZ tätig. 2022 hat sie ihre Dissertation abgeschlossen. Im Rahmen ihrer Tätigkeit gibt sie u. a. (Lehrkräfte-)Fortbildungen an Schulen oder der UDE. Darüber hinaus bietet sie Lehre im Rahmen der Lehramtsausbildung im Fach Sozialwissenschaften an sowie schwerpunktmäßig zu Themen des sprachsensiblen Fachunterrichts (Sozialwissenschaften/Wirtschaft/Gesellschaftslehre). Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der (schriftlichen) Politischen Urteilsbildung und einer sprachsensiblen Gestaltung von Lehr-Lern-Prozessen sowie fachspezifischer Schreibförderung im sozialwissenschaftlichen Fachunterricht (Politik/GL) der Sekundarstufe I.

Schreibförderung im Fachunterricht der Sekundarstufe I


Schreibförderung im Fachunterricht der Sekundarstufe I

Interventionsstudien zu Textsorten in den Fächern Geschichte, Physik, Technik, Politik, Deutsch und Türkisch

2022,  352  pages,  paperback,  39,90 €,  ISBN 978-3-8309-4489-8