Onken, Hinnerk

Hinnerk Onken, Dr., führt seit April 2012 ein eigenes DFG-Projekt „Ambivalente Bilder: Fotos und Bildpostkarten aus Südamerika im Deutschen Reich, ca. 1880–1930“ am Historischen Institut, Iberische und Lateinamerikanische Abteilung, der Universität zu Köln durch. Zuvor war er von 2010 bis 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Visionen und Visualisierungen: Südamerika in Bildmedien des 19. und 20. Jahrhunderts“ von Prof. Dr. Barbara Potthast und PD Dr. Jens Jäger, ebenfalls am Historischen Institut der Universität zu Köln. 2011 schloss er seine
Promotion an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ab; die Dissertation wurde mit dem Kulturpreis Bayern der E.ON Bayern AG ausgezeichnet und unter dem Titel Brot und Gerechtigkeit: Subalterne politische Kultur in Arequipa, Peru,
1895-1919. Hamburger Lateinamerikastudien, Bd. 7. (LIT) Münster 2013 veröffentlicht. Nach dem 2005 abgeschlossenen Studium der Geschichtswissenschaft, Philosophie und Historischen Musikwissenschaft an der Universität Hamburg erhielt er ein
Promotionsstipendium des Evangelischen Studienwerks e.V. „Villigst“ (2006–2009).

Gedruckte Fotografie


Gedruckte Fotografie

Abbildung, Objekt und mediales Format

2015,  288  pages,  paperback,  mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3293-2