Ufer, Stefan

Stefan Ufer (geb. 1975) ist als Professor für Didaktik der Mathematik an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) tätig. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit der Struktur und dem Erwerb mathematischer Kompetenz über die Lebensspanne.
In der Forschung zum Lernen aus Fehlern interessiert ihn besonders die Beschreibung und Untersuchung einer Unterrichtskultur, die eigene und fremde Fehler für selbstregulierte Lernprozesse der Schülerinnen und Schülern nachhaltig nutzbar
macht. Diese Forschung umfasst kontrollierte Feldexperimente, Fragebogenstudien und auch größere Interventionen im Rahmen von Lehrerfortbildungsprogrammen.

Stefan Ufer (born 1975) is professor of mathematics education at the University of Munich (LMU, Germany). His research in general addresses the structure and acquisition of mathematical competencies over the life span. In his research on learning from
errors, he is particularly interested in the nature and effects of a classroom culture that makes sustainable use of errors and in students’ self-regulated learning from their own errors and others’ errors. This research involves controlled field intervention studies,
questionnaire studies, and also larger interventions in teacher training programmes.

Mathematik und Sprache


Mathematik und Sprache

Empirischer Forschungsstand und unterrichtliche Herausforderungen

2017,  216  pages,  paperback,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3611-4

Diagnostische Kompetenz von Lehrkräften


Diagnostische Kompetenz von Lehrkräften

Theoretische und methodische Weiterentwicklungen

2017,  284  pages,  paperback,  29,90 €,  ISBN 978-3-8309-3596-4

Entwicklung kompetenzorientierten Unterrichts in Zusammenarbeit von Forschung und Schulpraxis


Entwicklung kompetenzorientierten Unterrichts in Zusammenarbeit von Forschung und Schulpraxis

komdif und der Hamburger Schulversuch alles»könner

2016,  254  pages,  paperback,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-3519-3

Sprache im Fach


Sprache im Fach

Sprachlichkeit und fachliches Lernen

2013,  408  pages,  paperback,  34,90 €,  ISBN 978-3-8309-2659-7