Kunert-Zier, Margitta

Prof. Dr. phil. Margitta Kunert-Zier, Diplompädagogin, Sozialpädagogin; Professorin für Pädagogik in der Sozialen Arbeit an der Frankfurt University of Applied Sciences; Berufserfahrungen als Kommunale Jugendpflegerin, in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, als Geschäftsführerin in einem Dachverband von Kinder- und Jugendinitiativen, in der Mädchenpolitik, als Landesjugendpflegerin in Rheinland-Pfalz, tätig in der beruflichen Weiterbildung und als Fachreferentin für Genderpädagogik. Projektleitung des AnKE-Verfahrens (Anrechnung der Kompetenzen von Erzieher_innen im Studiengang Bachelor Soziale Arbeit); Teilprojektleitung Soziale Arbeit im BMBF geförderten Projekt „MainCareer – Offene Hochschule“ an der Frankfurt University of Applied Sciences; verantwortlich für Kooperationen mit Fachschulen für Sozialpädagogik zur Förderung der Durchlässigkeit der Bildungswege. Forschungsprojekt: Gender und frühe MINT-Bildung. Promotionsstipendiatin und Vertrauensdozentin des Studienwerks der Heinrich Böll-Stiftung. Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats im nationalen Netzwerk „Wertebildung“ des Projektes „Vorbilder fördern“ der Bertelsmann Stiftung.

Herausforderung Heterogenität beim Übergang in die Hochschule


Herausforderung Heterogenität beim Übergang in die Hochschule

2015,  224  pages,  paperback,  32,90 €,  ISBN 978-3-8309-3100-3